Perkutane Kollagen-Induktion

Medical Needling

logodigitalpop

Die auch als Percutane Collagen-Induktion (PCI) bekannte und bewährte Methode nutzt die körpereigenen Wundheilungsmechanismen zur Verbesserung des Hautbildes und des Unterhautgewebes. Die Neubildung körpereigenen Kollagens mit dieser Methode ist durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen belegt. 

Die Entwicklung ging vom Nadel-Stempel über Roller bis hin zum heutigen, motorbetriebenen Needling-Handstück DigitalPop™. Während Stempel und Roller mit ihrer fixen Nadellänge wenig flexibel sind, überzeugt das Mikroprozessor-gesteuerte DigitalPop mit der flexibel regelbaren Eindringtiefe und Arbeitsgeschwindigkeit insbesondere bei der Behandlung komplexer Areale, beispielsweise im Gesicht.

Anwendungsspektrum

  • Kleine Hautfältchen (z.B. Mundwinkel)

  •  Hautunebenheiten

  •  Alternde Haut

  •  Narben, beispielsweise nach Akne  

  •  Striae

Funktionalität

Mittels feinster Nadeln werden hunderte Kanäle durch die Epidermis erzeugt. Es handelt sich dabei um eine nicht-ablative Methode, die Hautoberfläche bleibt erhalten. In der Tiefe regen Mikrotraumen die Wundheilungskaskade an, in deren Verlauf werden Wachstumsfaktoren ausgeschüttet, die zur Kollagenneubildung führen - das Gewebe wird straffer. 

digital_pop
DigitalPop_Hand_DSC_0030WEB

Übersicht Medical Needling

REF-Nr. Artikel


DIGITALPOP2
Needling-Gerät DigitalPop, mit 2 mm Handstück
Ergonomisches, leise laufendes 2 mm Motorhandstück
programmierbare Steuereinheit mit 10 Geschwindigkeiten
Fußschalter


TRI-M200
Nadelkopf TRI-M, 2 mm 
Sicherheitsnadelköpfe, steriler Einmalartikel
12 feinst geschliffene 30 g Mikro-Nadeln je Kopf, 2 mm lang

INCHY12
Hyal12-Gel 
Steriles Hyaluron-Gel 12 mg/ml, Ampulle mit 5 ml
Link zur Anleitung